Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

zeitrafferin

Julia Seeliger
  • 26. Mai 2009 | 13 Kommentare | Trackback | Internet ausdrucken
    scissors

    Es ist (vorerst, bis ihr mir die Fehler nennt) vollbracht: Ich habe mich endlich durchgerungen, ein WordPress-Paket mit dem Arthemia-Template und den notwendigen Plugins der Webseite von Reinhard Bütikofer zu packen. Außerdem habe ich jetzt auch eine rote Version gemacht. (Beispiel: Remix errötet)

    Das Tempplate steht unter der GPLv3. Terms and conditions.

    Warum tu ich das?

    Mir ist es wichtig, Menschen die Instrumente an die Hand zu geben, um im Internet zu publizieren. Und ich möchte schöne Instrumente, Instrumente, die – insbesondere – Kreisverbände und Kandidat/innen wirklich nutzen können. Ich finde, ein bloßes, chronologisch geordnetes Blog ist nicht das selbe wie eine Webseite.

    Deswegen habe ich auch eine genaue Erklärung geschrieben, wie man das Template einrichtet. Dieses “Herrschaftswissen” möchte ich nicht bei mir behalten, sondern ich möchte, dass so viele Menschen wie möglich befähigt werden, Texte attraktiv aufbereitet im Netz zu publizieren.

    Ich wünsche mir, dass viele Menschen die Angst vor HTML, PHP und CSS verlieren. Sie sollen den Mut fassen, diese Dateien mal zu öffnen und ein wenig darin zu lesen. Es ist faszinierend, mit Buchstaben, Zahlen und anderen Zeichen Farben, Formen und Funktionen erzeugen zu können. Diese Fazination möchte ich mit anderen teilen und sie ermutigen, selbst einmal mit Zeichen herumzuprobieren.

    Mit einem Computer kann man Kunst und Schönheit schaffen!

    aus der Hackerethik


    Enthalten:

    • Neueste WordPress-Version (deutsch)
    • Theme: Arthemia (angepasst)
    • Notwendige Plugins

    0. – WordPress hochladen und installieren

    Die Ordnerstruktur ist zum “Sofort hochladen” gemacht, da muss nichts umsortiert werden.
    Bedenkt: Wenn ihr den Ordner nehmt und als Ganzes auf den Server ladet, habt ihr am Ende eine URL www.blabla.de/grünes-wordpress/ – kleines Ratespiel, wie muss man wohl den Ordner hochladen, damit man eine Seite mit der URL www.blabla.de bekommt?

    Upload per FTP - aber beachten, wie und wohin

    Upload per FTP - aber beachten, wie und wohin (auf das Bild klicken für größere Ansicht)

    Das Bild zeigt es – für eine URL www.blabla.de muss man nicht den Ordner, sondern den Inhalt des Ordners in das Wurzelverzeichnis hochladen.

    Nun ist das Päckchen oben – es muss aber noch installiert werden, damit es als Blog funktionieren kann. Für die Installation der im Ordner enthaltenen Blog-Software WordPress beachtet bitte die Anleitung, insbesondere checkt, ob eurer Server die Voraussetzungen erfüllt (Kurz: Ihr braucht PHP und eine mysql-Datenbank, wenn ihr das bei der Hotline von eurem Webspace oder bei eurem Hoster sagt, wissen die schon bescheid). Eine WordPress-Installation ist wirklich nicht sehr kompliziert, wie bei vielen anderen Problemen reicht es, die Anleitung zu lesen und die dort beschriebenen Schritte auszuführen. Wer schon WordPress installiert hat, muss logischerweise nur das Theme und die Plugins hochladen.

    Jetzt wird’s bunt und es geht ums Eigentliche

    Die Anleitung zur Einrichtung des Designs

    Anleitung zur Einrichtung des Templates

    Anleitung zur Einrichtung des Templates

    Wenn ihr auf die Grafik klickt, wird sie groß und ihr könnt die einzelnen Punkte zuordnen.

    Weiterlesen »

    13 Kommentare
    Einsortiert: design, netz
    Verschlagwortet: , ,
  • 20. Mai 2009 | 22 Kommentare | Trackback | Internet ausdrucken
    scissors

    Schon einige Zeit denke ich darüber nach, dass es doch mal gute WordPress-Blogdesigns im grünen “Look” geben müsste. Als ich beautragt war, für Reinhard Bütikofer eine Webseite zu organisieren, habe ich nach WordPress-Templates, die für eine attraktive Darstellung und Organisation grüner Parteipolitik geeignet sind, recherchiert und auch einige gefunden – jetzt habe ich dem schon vorhandenen Pool an grünen WordPress-Designs ein weiteres hinzugefügt.

    So wird das neue Design der Seite des KV Verden

    Runde Ecken beim KV Verden

    Radikal runde Ecken beim KV Verden

    Aufgebaut habe ich auf dem Template des KV Braunschweig

    KV Braunschweig in warmen Farben

    KV Braunschweig in warmen Farben

    Danke nochmal an Gerald Heere, der mir das Template freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat! Das Template des KV Braunschweig basiert auf “Babble”.

    Frei im Netz verfügbar: Das WordPress-Design babble

    Frei im Netz verfügbar: Das WordPress-Template babble

    Wie man sieht, wurde von Template zu Template einiges verändert, im Grunde sehen sie sich dann aber doch ähnlich. Wäre Babble nicht frei im Netz verfügbar gewesen, könnten andere nicht auf dieser Basis aufbauen. Ein schönes Beispiel für den Reichtum Freier Kultur.

    Den (bündnis)grünen Teil der frei im Netz herumschwirrenden Blog-Design-Kultur würde ich gerne auf einer Art Portal zusammenfassen. Da ist ganz viel vorstellbar, Tipps und Tricks zum Publizieren im Netz, Best-Practice-Beispiele, Vernetzung der Grünen, die an Web(design) interessiert sind. Weil das vielleicht aber auch eine zu hochgestochene Idee ist, versuche ich erst einmal, eine Linkliste der im Netz verfügbaren “grünen” Blog-Templates zusammenzustellen.

    Helft doch in den Kommentaren schon mal mit!

    22 Kommentare
    Einsortiert: design, die grünen, netz
    Verschlagwortet: ,
  • 2. April 2009 | 10 Kommentare | Trackback | Internet ausdrucken
    scissors

    Gerne hätte ich ein komfortabel bedienbares Plugin, das mir bei WordPress ermöglicht, automatisiert die Creative Commons Lizenz von Inhalten – insbesondere Bildern – anzuzeigen. WPLicense hat mich leider nicht so sehr überzeugt. Dies soll dann für meine Zwecke am besten unter dem Artikel, so wie in diesem Beispiel, angezeigt werden können.

    Auf dem Wunschzettel: Automatisches Einfügen von Urheber und Lizenz

    Auf dem Wunschzettel: Automatisches Einfügen von Urheber und Lizenz

    Dies würde ich am liebsten direkt im Bild-Uploader integriert sehen.

    Wunschzettel: Bild-Upload bei WordPress mit Creative Commons

    Wunschzettel: Bild-Upload bei WordPress mit Creative Commons

    So sieht der Lizenz-Baukasten auf den Seiten von Creative Commons International aus.

    Lizenzbaukasten auf creativecommons.org

    Lizenzbaukasten auf creativecommons.org

    So etwas, oder noch besser: Ein Klappmenu, in dem die unterschiedlichen Lizenzen angeboten werden, könnte man doch direkt beim Bild-Upload integrieren. Und, ganz wichtig: Ein Feld, in dem die Urheber-Person – mit Link – eingetragen werden kann. Sie muss außer bei der neuen Lizenz “Creative Commons Zero” immer genannt werden.

    Bisher trage ich die Urheber- und Lizenzangaben händisch ein – das ist mühsam. Sicherlich sehen das auch andere Menschen so und verzichten deswegen darauf, den Reichtum Freier Kultur für ihre Zwecke zu benutzen – oder sie begehen gar Lizenzverletzungen. Außerdem wird die Lizenz nicht automatisch in den Quellcode – beim Bild – geschrieben, vielleicht würde sich dies ja auch noch realisieren lassen. Ich habe aber keine Ahnung, wie das genau mit den maschinenlesbaren Lizenzangaben funktioniert.

    Mit einem Tool, das so wie oben beschrieben funktioniert, würden sicherlich noch mehr Menschen auf Reichtum Freier Kultur zurückgreifen und so zur Verbreitung Freier Lizenzen beitragen. Man muss es den Leuten nur komfortabel genug machen, Flickr und die leicht verständliche Integration von Creative Commons ist da das beste Beispiel.

    Farben-Spaß mit wunderschönen Creative-Commons-Bildern bildern bietet übrigens das Multicolr Search Lab.

    Eine Reise wert: Das Multicolr Search Lab

    Eine Reise wert: Das Multicolr Search Lab

    Einfach auf die gewünschten Farben im Menu rechts auf der Seite klicken und die Creative-Commons-Welt erstrahlt in den schönsten Bildern!

    10 Kommentare
    Einsortiert: design, film + foto, netz, remix, wissen
    Verschlagwortet: , ,
  • 4. März 2008 | 16 Kommentare | Trackback | Internet ausdrucken
    scissors

    Viele haben mich ja, nachdem ich mein Blog auf Drunkey Love umstellte – ich finde immer noch, dass es ein schönes Design ist – schier angefleht, das alte Design wieder anzuschalten. Bald erwarte ich ja meinen Relaunch, und eben sprach mich schon wieder jemand im Chat an, und fragte mich:

    “Wo ist das Pferd?”

    Für diejenigen, die mein Blog noch nicht so lange kennen: Früher hatte ich equix, ein sehr schönes, klares, kastiges Design. Der Header sah folgendermaßen aus:

    Pferd

    “Das Pferd” stammt ursprünglich aus der Bilddatenbank Flickr, es steht zwar nicht unter einer Creative-Commons-Lizenz, aber ich habe Dominik Banasik – den Fotografen, also den Urheber – mithilfe einer kleinen Flickr-Nachricht gefragt, ob ich es benutzen kann. Er hat es mir erlaubt und profitierte davon, denn ich gab seinen Namen an – kostenlose Werbung, Dominik Banasiks Kunst wurde bekannter. Klicken lohnt sich – nicht nur sein Karusselpferd-Foto ist sehr gelungen.

    Soll “das Pferd” zurückkommen?

    16 Kommentare
    Einsortiert: design, julia
    Verschlagwortet: , ,
  • « Altere Artikel