Julia Seeliger



3 Responses to “Telefonieren nach Österreich”

  1. “Diesen” Dialekt? Es gibt doch schon ganz viele Unterschiede innerhalb Österreich. Während ich die Wiener_innen gut verstehen kann, find ich verschiedene Menschen aus Voralberg noch schwer zu verstehen, wenn die sich bemühen, “Hochdeutsch” zu reden.

    Sehr viel verwirrender finde ich die kleinen sprachlichen Unterschiede, die nicht so sehr auf der Aussprache basieren, sondern halt auf Wörtern. Wenn jemand “da” sagt und eigentlich “hier” meint, zum Beispiel.

  2. Guten Tag!

    Nur eine kleine Anmerkung: Ich hoffe, es war die “letzte” Woche für Sie, Österreich und die Welt.

    Die vergangene hätte es auch getan.

    :-)

    Beste Grüße
    Hardy Prothmann

  3. “Diesen” Dialekt? Es gibt doch schon ganz viele Unterschiede innerhalb Österreich.

    Ja, mag sein, dass es nicht nur die vielen unterschiedlichen mir unbekannten Dialektfärbungen waren, sondern auch die mir nicht alltäglichen österreichischen Geschehen im Politik- und Medienbereich. Sprich: dass es auch schwierig bzw. konzentrationsintensiv (und deswegen sehr spannend und interessant) war, weil ich fast alles erfragen oder nochmal nachfragen musste.

    Außerdem war ich noch gleichzeitig CvD. Auch daran könnte es gelegen haben.

    Und nein, natürlich meine ich nicht nur die Aussprache, sondern die Sprache. Also dass ich die Information in ungewohnter Form aufnehmen müsste.

    So oder so: hat Spaß gemacht!

    :-)