Julia Seeliger
  • Jahresend-Stöckchen

    6
    31. December 2008 | Trackback | Internet ausdrucken
    scissors

    Sonst mache ich bei diesen Blog-Stöckchen ja nicht mit, aber dieses Jahresend-Stöckchen von Anke Gröner hab ich dann doch gefangen.

    1. Zugenommen oder abgenommen?
    Ja, mal wieder abgenommen, nehme ich mal an, zumindest wenn ich den Kommentaren meiner Gegenüber Glauben schenke. Insbesondere die aus Bonn sagen mir solches schon seit 2004 jedes Mal, wenn sie mich treffen. Tendenziell sagt die Waage ähnliches, aber nicht in dem genannten Maße.

    2. Haare länger oder kürzer?
    Wie immer: Kürzer. Lang wird nichts, sie wachsen zu langsam. Ansonsten mag ich meine Haare aber sehr gern, sie sind so einfach zu schneiden!

    3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
    Nein, da hab ich Glück: Kucken funktioniert weiterhin sehr gut.

    4. Mehr Kohle oder weniger?
    Mehr, endlich raus aus dem Parteipolitik-Prekariat.

    5. Mehr ausgegeben oder weniger?
    Da 2008 hauptsächlich noch Parteipolitik-Prekariat war, so wenig wie immer ausgegeben.

    6. Mehr bewegt oder weniger?
    Gleich. Seit 2001 keinen Sport mehr getrieben.

    7. Der hirnrissigste Plan?
    Plan?

    8. Die gefährlichste Unternehmung?
    Irgendwann im Jahr 2008 habe ich auch mal ein Auto gesteuert.

    9. Der beste Sex?
    Wie immer: Dieses Jahr.

    10. Die teuerste Anschaffung?
    Neue Stiefel Made in Italy, kürzlich erstanden in meinem Lieblingsschuhladen in Mitte

    11. Das leckerste Essen?
    Ich will keinen Koch verprellen, deswegen: Die Genießerin schweigt.

    12. Das beeindruckendste Buch?
    2008 habe ich endlich mal den “Baader-Meinhof-Komplex” gelesen, gut geschrieben. “Das Prinzip Nachhaltigkeit” ist sicherlich auch sehr beeindruckend, wenn ich es erst mal durch habe.

    13. Der ergreifendste Film?
    Ergreifend … ne, sowas war mir dieses Jahr nicht wichtig. 2008 war vor allem Mafia-Film- und Action-Jahr. Wird nächstes Jahr (ohne Videothek und Beamer) wohl leider anders.

    14. Die beste CD?
    Wer benutzt denn noch diese komischen Silberscheiben? 2008 besaß ich zwei CDs: “Agenda 2010”, ein Sampler, den ich eigentlich verschenken wollte, und “Sturm und Drang” von Robosonic. Beide sehr empfehlenswert.

    15. Das schönste Konzert?
    Die schönsten Musik-Events waren diejenigen, die unter freiem Himmel stattfanden. Ich mag es, Platz zu haben.

    16. Die meiste Zeit verbracht mit …
    … den Grünen!

    17. Die schönste Zeit verbracht mit …
    … den Grünen. Und natürlich meiner Affäre, aber das bleibt geheim.

    18. Vorherrschendes Gefühl 2008?
    Ständige Ereignisse – deswegen das Gefühl, dass 2008 nichts passiert ist. Bei mir persönlich nichts schlechtes.

    19. 2008 zum ersten Mal getan?
    Diplomarbeit fertiggestellt.

    20. 2008 nach langer Zeit wieder getan
    Bücher lesen (sogar Romane)

    21. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können
    Streit mit A, B und C (Anfangsbuchstaben anonymisiert)

    22. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte
    Die ist jetzt nicht mehr wichtig.

    23. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe
    Unklar.

    24. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat
    Die Bundesgeschäftsstelle lud Jan und mich als Dank für’s DJing auf dem Erfurter Parteitag zu ihrer Weihnachtsfeier ein.

    25. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat

    “Du bist zu lieb für diese Welt”

    26. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe
    “Reinhard Bütikofer danke ich für das Austeilen des Klassensatzes ‘Strategie in der Politik – Anatomie einer Überforderung’ am Ende einer Parteiratssitzung”. Ich kann mich immer noch drüber freuen, ihn in meinen Rechenschaftsbericht hineingeschrieben zu haben.

    27. 2008 war mit einem Wort …
    Super!


    Einsortiert: julia, netz
    Verschlagwortet: ,

  • auch noch zum Thema




6 Responses to “Jahresend-Stöckchen”

  1. oh, gefällt mir. ich klaue mir das mal :) spart diesen ganzen jahresabschlusstext drumrum

  2. Leider finde ich bei Anke Gröner keinen Artikel, den ich trackbacken könnte, was den Stöckchen-Sinn ein wenig konterkariert.

    Aber ach, wer will schon zentral verwaltete Stöckchen-Trackbacks? Lieber hauen wir alle mal unsere Antworten ins Netz und schauen, wer sie so findet …

    … viel Spaß damit, dieselben Gedanken hatte ich übrigens auch.

  3. Ich wäre schon bei Frage 1 ausgestiegen. :-)

  4. musste auch ein wenig suchen, aber es gibt auch bei anke gröner den fragebogen: http://www.ankegroener.de/?p=2595 … nur den ursprünglichen fragenbogen von ingeborch kann man leider nimmer öffnen … ich wüsste doch zu gern, wer wie wann wo und warum den gebastelt hat …
    frohes neues 😉

  5. Jau, hatte ich inzwischen auch gefunden und verlinkt, man kann da aber nicht kommentieren (Schweinerei!).

  6. Ich nehm das auch mal mit… alle jahre wieder (kommt das stöckchen geflogen) :)

    Frohes Fest!