Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

zeitrafferin

Julia Seeliger
  • 26. März 2009 | Ein Kommentar | Trackback | Internet ausdrucken
    scissors

    Rettet das Internet!

    Auf netzpolitik.org läuft aktuell eine Aktion zur Netzneutralität: Anlass ist die Debatte um das so genannte Telekom-Paket, die im April in die ganz heiße Phase gehen wird. Hier geht es unter anderem – genau wie gerade in Deutschland – um Netzsperren. Auf EU-Ebene können wir sehen, wohin eine solche Debatte führen kann: Die Musikindustrie möchte Internetsperrungen gegen Filesharer in dem Gesetzespaket unterbringen. Auch ist bisher noch in dem Gesetzentwurf enthalten, dass die Telekommunikationsfirmen bestimmte Programme oder Inhalte in ihren Netzwerken einfach wegblocken können, wenn es ihnen so gefällt.

    Ein derartiger Rückschritt zu zentralisierten, kontrollierten Netzwerken würde das Ende des Internet, wie wir es kennen, bedeuten! Bisher basiert das Netz auf den Prinzipien der Offenheit und der Gleichheit. Diese Prinzipien machen seine besondere Stärke aus, zweifellos ist anzunehmen, dass der Siegeszug des Internet ohne diese beiden Grundsätze nicht stattgefunden hätte.

    Handelt jetzt und versucht, mit EU-Abgeordneten ins Gespräch zu kommen. Auf netzpolitik.org sind zahlreiche Möglichkeiten genannt, wie ihr euch einmischen könnt.


    Banner Telekom PaketRalf hatte es die Tage schon mal gebloggt: Bei der Debatte rund um das Telekom-Paket ist auf europäischer Ebene gerade die heiße Phase vor der zweiten Lesung im EU-Parlament. Ende April werden die Abgeordneten im EU-Parlament über die komplette neue Telekommunikations-Rahmengesetzgebung in Europa abstimmen. Und hier gibt es Probleme! Die Musikindustrie möchte Internetsperrungen in dem Gesetzespaket unterbringen. Die Telko-Lobby will die Netzneutralität aufweichen.

    Wir brauchen Eure Hilfe, um unsere Abgeordneten im EU-Parlament zu kontaktieren und unsere digitalen Bürgerrechte zu schützen. Im Moment bereiten die “Binnenmarkt & Verbraucherschutz – Ausschuss” (IMCO) und der Industrie-Ausschuss (ITRE) im EU-Parlament viele Empfehlungen für die Abgeordneten vor. Da die meisten Abgeordneten von dem Thema wenig Ahnung haben, verlässt man sich bei den Empfehlungen auf die Experten aus den richtigen Ausschüssen. Hier müssen wir handeln und der Industrie-Lobby unsere gemeinsame Macht der Bürger entgegen setzen.

    Zur Aktion – Hier Klicken

    Ein Kommentar
    Einsortiert: europa, musik, netz, wissen
    Verschlagwortet: , , , ,
  • 26. Dezember 2008 | 12 Kommentare | Trackback | Internet ausdrucken
    scissors

    … traf ich Peter Licht im Zug.

    Weiterlesen »

    12 Kommentare
    Einsortiert: musik
    Verschlagwortet:
  • 5. November 2008 | 57 Kommentare | Trackback | Internet ausdrucken
    scissors

    In Erfurt gibt’s was auf die Ohren – Jan und ich werden bei der Parteitags-Party für die Musik zuständig sein. Damit nicht nur unsere und die Musikgeschmäcker unserer Freunde beachtet werden, postet eure speziellen Wünsche in die Kommentare!

    Chemical Brothers Konzert

    Meldet Euch für eure Musik!

    Es handelt sich hier um ein Brainstorming, das bedeutet, dass Musikwünsche von anderen bitte nicht schlecht gemacht werden. Über Geschmack kann man in diesem Fall wirklich nicht streiten! Auf der anderen Seite besteht natürlich kein Rechtsanspruch darauf, dass das Lied wirklich gespielt wird – ich gebe mir aber Mühe, so viele Wünsche als möglich zu berücksichtigen.

    Bildnachweis – Urheberin: Anna Visini Lizenz: CC-NC-ND

    57 Kommentare
    Einsortiert: musik, party
    Verschlagwortet: , ,
  • 18. Oktober 2008 | 8 Kommentare | Trackback | Internet ausdrucken
    scissors

    Eben hörte ich (mal wieder) das (neue) Lied “Stilberatung” von Peter Licht – ich meine es schon mal in dem Konzert, das ich im Januar 2007 besuchte, gehört zu haben – und dachte dann:

    Schön, das ist eine progessive Art, Werte zu formulieren.

    Die Stuttgarter Zeitung schreibt hierzu

    So gebe es auf dem neuen Album auch ein richtiges Protestlied. “Damit möchte ich dann auch die Welt retten, so wie das eins zu eins benannt ist in ‘Stilberatung/Restsexualität’”, sagt er. In dem Lied ruft er dazu auf, doch bitte keine Sexualität mehr in den Medien zu zeigen. “Bedeckte Körper sind in Ordnung” singt er – was ja durchaus auch Programm für seine eigene Verhüllungsstrategie ist.

    8 Kommentare
    Einsortiert: musik
    Verschlagwortet: , , , ,
  • « Altere Artikel

    Neuere Artikel »