Julia Seeliger



10 Responses to “Blogplanet: Vielfalt grüner Meinungen”

  1. das kann nicht funktionieren. es fehlt das gruene starblog. :-)

    technisch ist das simpel:
    http://www.planetplanet.org/

    das ist die software, die wir benutzen. gibt natuerlich noch andere, nicht zu knapp.

  2. das kann nicht funktionieren. es fehlt das gruene starblog. :-)

    Das Projekt wird natürlich um weitere interessante RSS-Feeds ergänzt. In meiner Blogroll sind eh eher junggrüne Blogs. Es fehlt zB der KGE-Cast.

  3. PlanetPlanet ist wahrscheinlich der Platzhirsch, allerdings brauchst Du dafür Webspace mit Python. Eine kurze Google-Suche hat mir ein passendes Plugin für WordPress geliefert, allerdings weiß ich nicht, wie gut oder schlecht es ist: FeedWordPress.

  4. Statt gleich Planet zu nehmen, würde ich aber eher einfach mal eine OPML-Datei zum Download stellen. Du nutzt doch sicher irgend einen Feedreader, viele können eine Liste ihrer Feeds als OPML exportieren (und natürlich importieren).

  5. Nein, ich will es auch für Leute haben, die keinen Feed-Reader benutzen. Es soll wie eine Website im Internet herumliegen, niedrigschwellig ausgedrückt.

    Ich nutze auch selbst keinen Feed-Reader.

  6. Wäre etwas mühsam, aber mit http://www.soup.io kann man Seiten erstellen, die alle Feeds die man hineinsteckt aufsaugt und sowohl als Seite darstellt als auch einen gemeinsamen Feed parat hält. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit.
    Ob man so etwas dann im Gegenzug wieder über ein Plugin in das WordPress-Blog einbinden kann? Geht bestimmt irgendwie.

  7. Jo, das is die für diesen Zweck wohl am häufigsten genutzte Software.

    Eine in meinen Augen recht gute Umsetzung wäre es den Aggregator unter sowas wie planet.julia-seeliger.de laufen zu lassen und den RSS-Feed aller zusammengetraggenen Blogs bzw. ihrer Postings in der Randspalte hier einzubinden.

  8. Ich weiss nicht, wie viele Blogs in Deiner Blogroll ähnlich wie bei mir Grünes mit diesem und jenem mischen — und ich weiss nicht, ob WordPress ohne Plugin Feeds für bestimmte Kategorien bereitstellt. Bei mir wäre es sonst nämlich z.B. sinnvoll, nur bestimmte Kategorien in den Feed reinzunehmen und andere (z.B. mein wöchentliches Foto, meist ohne Grün ;-)) außen vor zu lassen. Kann bei anderen ähnlich sein.

  9. “…ich weiss nicht, ob WordPress ohne Plugin Feeds für bestimmte Kategorien bereitstellt.”

    Ja, tut es. Auch bei mir wäre es sinnvoll, nur die ~50 % politisch relevanten Einträge der Kategorie Politik zu nehmen.

    Allerdings werden es einige – darunter auch ich – nicht mögen, wenn man ihre Artikel im Volltext woanders veröffentlicht. Also nur angeteasert oder nur die Titel.

  10. Jemandes Finger

    Alternativ könnte man natürlich auch ein Netvibes-Universe basteln (Ginger-Release benutzen).