Julia Seeliger



21 Responses to “Atomkonzern RWE gegen Satire-Motiv”

  1. Nur ein kurzer Hinweis, weil auf der verlinkten Website zur Benutzung eines Banners aufgefordert wird: Sollte der Verein durch das Motiv eine Rechtsverletzung begangen haben, so setzen sich auch Verwender des Banners u. U. der GEfahr aus, als Mitstörer in Anspruch genommen zu werden.

  2. […] der Versuch der Beschneidung der Meinungsfreiheit durch den RWE-Konzern in Blogs bereits Kreise zieht, findet ein weiterer Skandal um die freie Meinungsäußerung in Deutschland bisher nur wenig […]

  3. […] (via) […]

  4. […] in der Blogosphäre gab es Reaktionen, z.B. bei der zeitrafferin, bei mein-parteibuch.com, beim SaarBreaker und bei […]

  5. tja – aus angst, abgemahnt zu werden, werden die meisten blogger das wohl lieber sein lassen…

    werbung muss keine ihrer aussagen beweisen, aber wehe wenn antiwerbung etwas enthält, was irgendwie nach einer behauptung klingt. es ist schon eine sauerei!

  6. Ich habs auch publiziert, unter Skandale des Tages: http://direkteaktion.over-blog.de/article-29860705.html

    Vieleicht mache ich auch noch einen längeren Arttikel draus.

    Gruss
    Benno

  7. Wieso, haben doch schon ganz viele gemacht.

    Google Blogsuche
    Technorati
    rivva

  8. […] Ich habe das Bild schon in meinem Blog veröffentlicht, viele andere haben das auch getan – jetzt hoffe ich auf viele Nachahmer/innen aus den Kreisen der Grünen Jugend. Ihr habt doch alle ein Blog – Gemeinsam sind wir stark! (z.B.: http://julia-seeliger.de/anti-atom-goes-20/) […]

  9. […] lediglich fremde Inhalte wiederveröffentlicht. Im folgenden aber ein Artikel aus dem Blog der Zeitrafferin. Einerseits weil es sich als kleines Lebenszeichen zwischendurch anbietet. Andererseits weil es […]

  10. […] Und die tragen das Thema und vor allem das Bildmotiv der Gegenkampagne weiter. Julia Seeliger fordert ihre Leser gerade zur Verbreitung dieses Motivs aus der Gegenkampagne […]

  11. Blogs – Das Guckloch auf dunkle Machenschaften…

    Weblogs sind seit gut fünf Jahren das Traumthema der Prosumenten. Wir lieben es zu publizieren, in voller Länge unseren Senf in die Welt zu streuen, über ein Thema oder gar manche Persönlichkeit abzulästern und hoffentlich unge…

  12. schreibt Herr Unsinn, Anwalt der RWE-Agentur…

    Wirkt ja fast wie ein Aprilscherz.

  13. Der Streisand-Effekt funktioniert wahnsinnig gut – nur ein kleiner Auszug der Veröffentlichungen zum Maulkorb-Versuch.

    http://www.ausgestrahlt.de/atom/rwe-reaktionen

    Hey, Blogs sind was Cooles!

  14. […] schon bei Julia Seeliger im Blog gesehen.Der Energiekonzern RWE bzw.  Jung von Matt (deren Werbeagentur) wollen verhindern, dass […]

  15. […] die sogenannte Klimaunterschrift von Vattenfall geworben hat, verbreiten das Motiv weiter und auch die Zeitrafferin ruft dazu auf, das zu tun und tut es selbst. Silke Gebel tuts, der SaarBreaker tuts, Metronaut und viele andere […]

  16. […] da, […]

  17. Hallo Julia,

    das Büro für erforderliche Maßnahmen hat die tolle Aktion von urgewald natürlich auch verlinkt:

    http://www.buefem.de/aktionen/

    Beste Grüße aus Düsseldorf
    :-)

  18. Zum Thema “Klowände”:

    Ich habe mal irgendwo – vermutlich an einer Klowand – gelesen:

    “Wer Klowände streicht verbrennt auch Bücher!”

    In diesem Sinne dürfen sich alle Blogs durch den Spruch von Jung von Matt geehrt fühlen :)

  19. Hmhm – dies wäre mal wieder ein Kandidat für den Award “Unangemessener Vergleich des Tages”

    😉

  20. Mal wieder eine unsägliche Aktion der Atomlobby – klar dass ich gerne mit dabei bin, dem entgegenzutreten. Habe darüber vor einer Weile auch gleich was in meinem Blog geschrieben, um die Reklame-Parodie noch weiter zu verbreiten:

    http://konsumpf.de/?p=3723

    Viele Grüße,
    Peter

    Übrigens ein toller Blog hier, Gratulation!

  21. […] Aber der zweite Kritikpunkt erregt das Word Wide Web im Moment viel mehr. Die Umweltaktivisten von urgewald wurden vom Anwalt der RWE abgemahnt. Schlauerweise versucht man sich jetzt nicht wie andere schon aus der Abmahnung Kapital zu schlagen. Da aber anscheinend der Kontakt gleich über den Anwalt gesucht wurde, liegt die Vermutung nahe, dass der Tatgegenstand der Urheberrechtsverletzung nur im Hintergrund steht und als billiger Vorwand genutzt wird. Doch was könnten die vordergründigen Motive dieser Abmahnung sein? […]