Julia Seeliger



3 Responses to “Steuern: attac in der FTD”

  1. Super, die Zeitung lesen bestimmt auch Leute in meiner Kanzlei…aber Sonnenbrillen verstecken einen ja ziemlich gut!

  2. Sehr gut. ­čśÇ (Und wenn die Journalisten mal nicht nur ein paar Parteispitzen fragen w├╝rden, was sie von Becks Kurs halten, sondern auch die Basis, w├╝ssten sie, dass die Basis gr├Â├čtenteils hinter ihm steht. Musste ich kurz anmerken, bei der Schlagzeile.)

  3. Den Artikel wollt ich allen gr├╝nen und roten Steuerfahndern nicht vorenthalten. Interview mit dem Vater aller Steuertricks:

    Schauen Sie sich den Fall Zumwinkel an. Grunds├Ątzlich muss das Steuergeheimnis gewahrt bleiben. Wenn nicht, verst├Â├čt das gegen die Abgabenordnung, Paragraph 30. Und der Staat verst├Â├čt gegen das Strafgesetzbuch, indem er eine verdienstvolle Pers├Ânlichkeit an den Pranger stellt und vorverurteilt ÔÇô bevor ├╝berhaupt ein deutsches Gericht diesen Mann verurteilt hat. Da nimmt der Staat keine R├╝cksicht. Nur mit dem Ziel, von anderen B├╝rgern noch mehr Geld herauszupressen, weil die ein schlechtes Gewissen haben. …

    … Auf der anderen Seite nimmt sich Deutschland eines Diebes und Verr├Ąters an und bezahlt f├╝r dessen Verm├Âgenslisten ein paar Millionen. Das ist Hehlerei und eines Staates unw├╝rdig. Wie hei├čt es doch: Der gr├Â├čte Lump im ganzen Land ÔÇô das ist der Denunziant.

    http://www.faz.net/s/Rub53B6D88BDF4A49D6BF5E114728883FE3/Doc~E29D5D460FF75422EB9C19EFE9E74D000~ATpl~Ecommon~Scontent.html