Julia Seeliger
  • Klischee-Kloppen: Nerd

    60
    23. September 2009 | Trackback | Internet ausdrucken
    scissors

    Was zeichnet einen “Nerd” aus? Hiermit starte ich eine Runde Klischee-Kloppen.

    Ein Nerd

    • liebt seinen Computer (Apple oder Thinkpad)
    • benutzt kein Windows
    • hat als Jugendlicher (Live-)Rollenspiele gespielt
    • trägt häufig langes Haar
    • ist hochintelligent
    • kann sich nicht “verkaufen”
    • trägt gern schwarz
    • ist aufgeschlossen gegenüber Drogen, insbesondere LSD
    • studiert Informatik
    • hängt Verschwörungstheorien über den 11.September an
    • denkt tendenziell anarchistisch
    • trinkt literweise Clubmate

    Wikipedia sagt zum Nerd:

    Nerd [nɜːd] (engl. für Langweiler, Sonderling, Streber, Außenseiter) steht für besonders in Computer oder andere Bereiche aus Wissenschaft und Technik vertiefte Menschen. Manchmal wird auch ein überdurchschnittlicher Intelligenzquotient (IQ) als begleitende Eigenschaft genannt. Die moderne Bezeichnung für Computerfreak ist Nerd, wobei diese Bezeichnung in Computerkreisen als echtes Kompliment gilt, darüber hinaus aber auch abwertende Anklänge im Sinne von Eigenbrötler aufweisen kann.

    Der Elektrische Reporter hat sich auch schon einmal auf die Suche nach dem Nerd begeben.

    Zumindest eines scheint mir sicher: Ein echter Nerd trägt keine Nerd-Brille.

    Die Nerd-Brille - ein heißes Modeaccessoire

    Die Nerd-Brille - ein heißes Modeaccessoire

    Die ist doch eher etwas für “Wimpster“, finde ich. Oder, böse gesagt, für die “Prenzlwichser”.


    Bildnachweis: “weird light” von armlessandoveractive – Lizenz: CC-BY



    Einsortiert: wissen
    Verschlagwortet:

  • auch noch zum Thema




60 Responses to “Klischee-Kloppen: Nerd”

  1. Also zum Thema “Nerdbrille” fallen mir ganz klar Doctorow und Pettis ein. Und die Nerds Marke “Cannabis Consumer Club” wohnen natürlich im Keller und sind allesamt ungewaschen-verfilzt, das darf man nicht vergessen. 😉

  2. schläft von 8 bis 16 uhr

  3. Fuer mich muss ein echter Nerd ein hellblaues Hemd mit Brusttasche haben, in welchem fein gespitze Bleistifte und ein Taschenrechner drinstecken.

  4. Interessantes Thema!

    Clubmate gilt als Nerdgetränk – aber ich frage mich, wie sich das eigentlich entwickelt hat. Weiss da jemand mehr?

    Nerds haben manchmal einen Hang zu Mittelalter (Mittelalterfeste, -musik). Hängt wohl mit diesem Rollenspielkram zusammen. Trotzdem eigentlich sehr merkwürdig (da so Anti-Technik).

    Woran möchte man einen gesteigerten Hang zu 9/11 Verschwörungstheorien festmachen?

    Es gibt auch nicht nur Computer-Nerds. Regina Spektor z.B. hat sich mal als Musik-Nerd bezeichnet.

    Hochintelligent ist so eine Sache. Ich würds eher spezialisiert intelligent nennen.

    “Sozial Herausgefordert” wäre noch zu nennen. Wenn sie ihre Problem überwunden haben mit anderen Leuten zu reden und dann Aufmerksamkeit erfahren, kann es schnell ins Gegenteil umschlagen: im Gespräch werden andere zugequatscht, unterbrochen und Witze erklärt, die die anderen längst verstanden haben (quasi “die Gelegenheit” wird sehr übertrieben ergriffen).
    Achje, Selbstkritik ist immer schmerzlich. :(

  5. Nerds und Sex habe ich weg gelassen. Ich schätze, dass Nerds da eher offen sind, also für “Freie Liebe” oder so etwas sind, ich habe aber keine Zahlen hierzu.

  6. “Es gibt viele verschiedene Nerds: Schwäbische Nerds, Nerds mit Brillen, Nerds mit Kontaktlinsen, Nerds im Anzug und Nerds mit Nietengürteln.” Schrieb einst die SZ.Und Frank Schirrmacher, bis zum Wochenende der Gegenpapst des Internets, schrieb noch vor einem Jahr etwas von einer mit “seelischem “Extremismus programmierten”, nerdig geborenen Generation. Aber ich nehme an, das gilt seit Sonntag nicht mehr.

  7. Gelten Nerds nicht eher als asexuell? In der Zeit, in der er im Bett rumhüpfen müßte, könnte er stattdessen schon wieder ein Level geschafft haben.

  8. Reine Vermutung:

    Heterosexuellenquote dürfte unter männlichen Nerds höher als im Bundesdurchschnitt sein.

  9. Haben Nerds denn überhaupt Sex? Ich dachte dieser wird nur vorm Rechner konsumiert.

  10. Habt ihr denn gar keine weiteren Klischees anzubieten? Mit “Sex” hab ich euch doch nur hierhergelockt …

  11. Wenn schon ein Nerd-und-Sex-Klischee, dann schon richtig: Die sexuelle Betätigung von Nerds reduziert sich auf Masturbieren vor heruntergeladenen Pornofilmen!

  12. Nun, ich würde mich auch als Nerd bezeichnen auch wenn ich für die meisten Nerd kein Nerd bin. Für andere aber ein typischer Nerd.
    Ich hab keinen Apple, kein iPhone, ich habe einen Job auf der Uni in technischen Naturwissenschaften und arbeite von 8 bis 6. Ich hab mein Partyleben und mache relativ viel Sport.
    Ich hab 3 Computer und ein Handy, mit dem ich immer online bin. Ohne MP3-Player gehe ich nicht aus dem Haus. Ich hab über 300 Blogs in meinem Feedreader. Ich benutze Blogs, Facebook, twitter und flickr. Ich programmiere. Ich bin in Netzdiskussionen immer auf dem laufenden Stand, teilweise bevor mein Arbeitsumfeld überhaupt etwas davon weiß, dass es sowas gibt (siehe Piraten, Grüne Vorwahlen etc.)

    Also nach dem ersten Absatz bin ich kein Nerd. Nach dem zweiten – naja, vielleicht doch. Ich glaube, das kann man so einfach nicht sagen…

  13. Du willst mehr?
    * Nerds tragen T-Shirts mit Witzen, die nur sie verstehen
    * Nerds haben keine Auto
    * Nerds ernähren sich primär von Junkfood

  14. Nerds riechen schlecht.

  15. – ist fasziniert von Fraktalen

  16. Es gibt den “IBM-Nerd” (hochkorrekt, Asperger-Syndrom, penibel gespitze Bleistifte von H3 bis B3 in der Hemdtasche) und den “Hippie-Nerd” (entspricht eher dem, was du oben beschrieben hast). Mindestens.

  17. Sympathisiert mit dem – oder ist Mitglied im – CCC; ist ein Morgenmuffel; kommuniziert mit Freunden – selbst wenn die neben ihm sitzen – via Jabber/IRC; wählt Piratenpartei oder Grüne; schreibt seiner Freundin Liebesbriefe via E-Mail, weil er das Schreiben mit der Hand verlernt hat :-)

  18. “Heterosexuellenquote dürfte unter männlichen Nerds höher als im Bundesdurchschnitt sein.” -So man die Piraten, wie das immer gerne kolpotiert wird, als Nerdpartei ansieht, wäre das genaue Gegenteil der Fall.

  19. Bildete in der Schule Einzelgängergangs.

  20. – raucht zuviel

    – trinkt unmengen Kaffe

    – irgendwie auch Romantiker(Rollenspiele)

    – zieht Muttis an, steht aber
    auf “HeinrichMannBräute”:)

    – die Hölle = Bundesjugendspiele

  21. Könnte man nicht fast eine Typologie der verschiedenen Nerd-Arten aufstellen? Oder meint Nerd gleich immer den Computer-Nerd?

    Was ist mit den Mädels?

    Ich würde über jeden meiner Exfreunde und auch über den aktuellen sagen, dass sie Nerds sind. Allerdings in völlig unterschiedlicher Ausprägung. Ich würde sogar behaupten wollen, es gibt Nerds, die mit Computern und Web eher wenig am Hut haben.

  22. krypt0n aka pirate0ne

    Kenne eigentlich keinen Nerd der Drogen zugeneigt ist, LSD erst recht nicht.

    Für einen Nerd oder geek treffen meiner Meinung nach einige der folgenden Attribute zu:

    – ernährt sich nicht gesund und ausgewogen (viele fettige und süße Sachen)
    – die meiste Zeit zuhause, primär vor der Kiste
    – isoliert von anderen Menschen, aber nicht asozial
    – enormes Interesse an bestimmten Themengebieten (Computer, Spiele, Technik, etc.)
    – kaum Kontakt zum anderen Geschlecht, meist solo
    – eher zurückhaltend
    – interessiert sich kaum für Oberflächligkeiten
    – kennt viele Abkürzungen und kann meist gut-sehr gut Englisch
    – hat eine eigene Meinung und unterwirft sich nicht gerne
    – eher chaotisch
    – freiheitliche Veranlagungen

  23. studiert vielleicht informatik, bricht aber auf jeden fall das studium ab!

  24. Nerds sind besser im Bett. http://www.nerd-news.net/2009/01/besser-im-bett-mit-html-kondome/

    Außerdem gibt es Nerds die gezwungen sind Windows zu nutzen, weil ihre Chefs das so wollen! Der Begriff Nerd wird in letzter Zeit allerdings so gehypet, dass man meinen möchte die echten Nerds sind schon lange weitergezogen. Bald ist Nerd so “in” wie die Hippies in den 70ern.

  25. Also der Bezug zum CCC ist im Idealfall nur temporär, denn dort heißt ein Mantra ja: “Er kam als Nerd, und ging als Mensch” (jetzt bitte die Streicher).

  26. Den Zusammenhang mit den Verschwörungstheorien zum 11. September sehe ich auch nicht – glaube kaum, dass das zum “typischen” Nerd dazugehört. Aus meiner Jugend kenne ich noch “kann erklären, wofür die Abkürzungen LASER und RADAR stehen”. Und eventuell gehört ja inzwischen auch noch “wählt die Piraten mit Erst- und Zweitstimme” dazu…

  27. “Hat so gut wie jede Star Trek-Folge schon mehrfach gesehen” hatte ich noch vergessen…

  28. Nerd wird auch heute noch meistens im abwertenden Sinne gebraucht. Ich selbst kann mich eher mit der Bezeichnung Hacker anfreunden, wenn es um Computeraffinität geht.

    Bei http://www.nerdling.net gibt es einen Test, der die wichtigsten Klischees versammelt:
    http://www.nerdling.net/stuff/nerdtest/

    Außerdem empfehle ich die (längere) Lektüre von “A Portrait of J. Random Hacker” aus dem “New Hacker’s Dictionary” von Eric S. Raymond, auch bekannt als “Jargon File”:
    http://www.ccil.org/jargon/jargon_50.html

    Dort findet man die meisten Klischees, die auch auf Nerds zutreffen:
    General Appearance
    Dress
    Reading Habits
    Other Interests
    Physical Activity and Sports
    Education
    Things Hackers Detest and Avoid
    Food
    Politics
    Gender and Ethnicity
    Religion
    Ceremonial Chemicals
    Communication Style
    Geographical Distribution
    Sexual Habits
    Personality Characteristics
    Weaknesses of the Hacker Personality
    Miscellaneous

    Aus aktuellem Anlaß zitiere ich mal eben “Sexual Habits”:
    “Hackerdom easily tolerates a much wider range of sexual and lifestyle variation than the mainstream culture. It includes a relatively large gay and bisexual contingent. Hackers are somewhat more likely to live in polygynous or polyandrous relationships, practice open marriage, or live in communes or group houses. In this, as in general appearance, hackerdom semi-consciously maintains `counterculture’ values.”

  29. Die ständige Suche nach technisch perfekten Lösungen für Probleme, die man nur als Nerd haben kann.

  30. ansonsten würde ich wirklich dafür plädieren, dass das mit den klischees sich wirklich auflöst.

    es gibt weitaus mehr nerds da draussen, als die klischees hergeben:

    http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868A8A5276D4FB916D7/Doc~ECDFFB52576C1433783CB47AB44B8426F~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  31. lego!

    das fehlt definitiv!

  32. Ohne Nerds auf dieser Welt wäre die Pollunder / Westover – Industrie schon lange tot. :-)
    Allerdings müssten wir auch auf viele schöne Dinge verzichten. Open-Source-Software unter anderem. Meist auch von Nerds kreiert.
    Aber das mit der 1-Mann-Gang stimmt auf jeden Fall. Dafür war ich früher immer Chef meiner Clique und durfte selbst entscheiden,dass niemand rein kommt.

  33. sammelt Star Wars Figuren und packt sie nicht aus!

  34. also nerds haben sex mit clubmateflecken und chipskruemeln im bett und finden intimrasur skuril, wuerd ich sagen – und schreiben zb umlaute aus

  35. Du würdest es uns doch sagen, wenn du Crowdsourcing für einen Zeitungsartikel machst, oder? :-)

  36. Ich meine mich zu erinnern, entweder bei xkcd oder bei BoingBoing in den letzten zwei Jahren mal eine Nerd-Typologie gesehen zu haben. Vermutlich Doctorow bei BoingBoing. Aber sicher ist das nicht 😉

  37. Nicht fehlen darf das hier: Nerd Merit Badges.

  38. Super Sache. Also, das mit dem Vorurteile-suchen meine ich.

    Sollte man fördern. Hat ja in der Geschichte immer gut funktioniert.
    .
    – Nerds nehmen alle LSD.

    – die “Grünen” filtern ihren Mate-Tee ausschließlich durch ihre Hanf-Sandalen.

    – und alle Juden vergiften Trinkwasserbrunnen.

    Vorurteile sind was Tolles. Oder?

  39. Naja, wurde ja schon gesammelt:

    http://www.youtube.com/watch?v=XbVtbc_XzrI

  40. hier stellt jemand namens “David” auf basis des vorurteils “nerds kriegen keine frau” und einer intoleranz gegenüber abweichungen vom klassischen männlichkeitsbild ‘ne abgefahrene these auf:

    http://www.spreeblick.com/2009/09/15/alios-festnahme-auf-der-freiheit-statt-angst-demo/#comment-727932

    dort wird’s noch abgedrehter:
    http://www.spreeblick.com/2009/09/15/alios-festnahme-auf-der-freiheit-statt-angst-demo/#comment-727971

    —————————————————-

    nunja: nerds können mit ‘ner konsole umgehen, haben zu schulzeiten an mathematikolympiaden teilgenommen, und das wichtigste ist: sie wissen was es mit dem dreiköpfigen affen auf sich hat.

  41. hey julia bist du das auf dem foto mit der brille?

    das bild kommt mir irgendwie bekannt vor.

    achja nerds wittern ueberall copyright verstoesse. hoffe das ist hier nicht der fall

  42. Ach, diese Nerd-Diskussion. Vielleicht können wir uns drauf einigen, daß Nerds einfach diejenigen sind, die besseres zu tun haben als Trends hinterherzulaufen (und das jetzt nicht nur aber auch auf Mode bezogen) und eine eigene Meinung haben? Davon wird man halt ein bischen weltfremd (und das ist auch gut so).

    Meine Definition: Menschheit – Populärkulturvictims = Nerd.

    Hier noch mehr Diskussionsstof von Herrn Scholz:
    http://www.jensscholz.com/2009/09/alle-die-gerade-versuchen-nerds-zu.htm

    Wirklich spannend wird es finde ich erst, wenn Leute versuchen, zu erklären wo der Unterschied zwischen Nerd und Geek ist. Da wär Nerdcore-René jetzt sicher der Ansprechpartner.

  43. Ein paar hab ich noch:
    – Nerds lassen sich von Mama beim Klamottenkauf beraten
    – Nerds rasieren/gehen zum Frisör wenn sie jemand darauf hinweist
    – neigt zu Arroganz (auch wenn er es nicht so meint)
    – schlägt zu jedem Thema, bei dem er sich weniger auskennt, in der Wikipedia nach und gibt dieses Wissen dann als eigenes vor 😉

  44. Selten was dümmeres in Blogs gelesen, und ich lese schon lange und viel blogs.

    Gibt es 4 Tage vor der Bundestagswahl keine wichtigeren Themen? Wenn überhaupt “Nerd” dann könnte man in diesem Zusammenhang mal darüber spekulieren wie ein Nerd falls er MdB wird, mit den IT-Einschränkungen seiner “Amtsaustattung”, dem Parlakom und den eher konservatibven auf Siherheit bedachten Leuten des Referats “Neue Informatiosnsysteme” klarkommt. Mal schnell eine Betaversion eines neuen Twitter-Clients installieren ist nicht. Für jedes neues Programm mus ein Antrag gestellt werden, und der MdB muss es sich per Fernwartung installieren lassen. Selbstredend hat er keinen Zugriff auf die Admin-Rechte auf seinen MdB-PCs.

  45. Selten was dümmeres in Blogs gelesen, und ich lese schon lange und viel blogs.

    Habe ich Dich gezwungen, bei der Ideensammlung mitzumachen?

  46. Nerds sammeln zwanghaft Informationen 😉

  47. hahahaha!

  48. Ich empfehle für weitere Studien die Fernsehserien “Big Bang Theory” und “IT Crowd”. Obwohl es Nerds mit Hemden gibt, tragen die meisten doch am liebsten T-Shirts oder (Kapuzen-) Pullover, meistens in schwarz. Hauptsache man muss sich nicht mehr Gedanken als unbedingt nötig machen. Klamotten einkaufen ist nämlich noch schlimmer als Bundesjungendspiele. Der typische Nerd steht auf Kriegsfuß mit dem deutschen Steuersystem und einigen Regeln der deutschen Rechtsschreibung. Er findet in der Regel Dinge faszinierend die anderen Leuten 10m am Arsch vorbeigehen. Kommunikation mit nicht-Nerds kann sehr problematisch werden und wird in der Regel innerhalb kurzer Zeit abgebrochen. Nicht-Nerds sind oft fasziniert von den Sachen die Nerds so zusammenschrauben, allerdings nicht viel länger als 5 Minuten. Nicht-Nerds halten Nerds oft für hochintelligent, obwohl es oft nur andere Interessensgebiete und andere Fähigkeiten sind. Nerds studieren auch oft Physik oder Mathematik. Nerds finden Verschwörungstheorien oft faszinierend, sind deshalb aber noch nicht unbedingt Anhänger von ihnen. Die Themen Nerds und Sex gehen ungefähr so gut zusammen wie Yeah und Angela Merkel.

  49. Irgendwie fehlen mir in der Sammlung bisher die Cola-Dosen und Pizzakartons. Club-Mate gibt es in der westdeutschen Provinz eher selten zu kaufen, was ich sehr bedauere, obwohl ich mich nicht für einen Nerd halte

  50. krypt0n aka pirate0ne

    @Jens
    Stimmt wirklich, würde mich nicht als all zu nerdig beschreiben, aber dieses Drang zur Informationsaufnahme habe ich auch … :)

    @Peter Alberts
    Schau mal hier vorbei, hier werden die Händler aufgeführt:
    http://www.club-mate.de/cws/php/site24.html

    Bei uns in Dortmund gibt es wenigstens einen REWE der das hat 😀

  51. ist der bildnachweis jetzt neu oder. war ich gestern blind?

  52. ist der bildnachweis jetzt neu oder. war ich gestern blind?

    Ob du gestern blind warst, weiß ich nicht, aber neu ist er nicht.

  53. Laura hat recht. Alle anderen nicht.

  54. Für mich war der Begriff Nerd eher immer mit “Fachidiot” assoziiert. Es kann demnach also Kunst-Nerds, BWL-Nerds usw… geben.
    Wichtig ist die leichte Autismus gegenüber der Umwelt und der fast schon religiöse Eifer an dieser einen Sache. Steinmeier ist für mich z.B. auch eher ein Nerd.
    Nerds haben wenig Distanz zu dem was sie machen. Ihnen fehlt m.E. die manchmal notwendige ironische Brechung mit dem Thema. Nerds verstehen z.B. auch nicht, warum man sich über sie lustig macht.

  55. @krypt0n aka pirate0ne: Danke für den Tipp!

  56. Hängt auf Nerd-Seiten ab wie 4chan oder ebaumsworld. Gilt allerdings auch nur für eine bestimmte Art von Nerds!

  57. Nerds lesen im Weblog einer Berlinerin in den Kommentaren über den Dortmunder Rewe, bei dem sie auch schon Club-Mate gekauft haben.

  58. Ich denke der Nerd, den es gab als der Nichtnerd ihm sein Image verpasst hat, hat mit dem was heute als Nerd bezeichnet wird (oder sich selbst damit lobt) nur noch wenig zu tun.

    Denn:
    P&P RPG != WoW
    UseNet != MySpace
    Z80 != kein Itemcode
    #quakenet != Emo-Chat
    MtG != Pokemon
    und “!=” kein Emote

    ps.: ich habe nichts gegen emo movement!

  59. “Z80” – ach, ich kenn nur den U880 😉

  60. […] wie ist es denn wirklich? Denkt der BWLer wirklich, Informatiker sind alle Nerds, die zu Hause nur in ihrem Kämmerlein vor sich hin programmieren, installieren, konfigurieren und […]