Julia Seeliger
  • Design-Fragen

    15
    14. June 2008 | Trackback | Internet ausdrucken
    scissors

    Um meine Website übersichtlicher und komfortabler zu machen, habe ich ein neues Design (=”Theme”) installiert und angepasst. So ist es jetzt auch wieder möglich, gezielt nach Artikel-Themen und nach Monaten zu suchen. Hierfür benutze ich Kategorien, keine Tags. Es wird übrigens noch ein wenig dauern, bis alle Artikel nachkategorisiert sind – mir fiel aber kein anderer Weg ein, für mehr Übersichtlichkeit in meiner inzwischen über 1000 Artikel fassenden Sammlung zu sorgen.

    Natürlich musste das Standard-Design, welches ich bei WordPress herunterlud, angepasst werden. Ursprünglich besteht das Theme “Prosumer” aus den Farben gelb-blau-braun.

    Unten Screenshots (via Browsershots) aus den Zwischenstadien

    Screenshot Julia Seeliger

    Und hier noch eine Version von gestern abend.

    Screenshot Julia Seeliger

    Mein Eindruck: Das sieht ganz gut aus. Wie man aus den beiden Screenshots, den Früchten des Arbeitsprozesses erkennen kann, bin ich noch nicht zufrieden mit dem Violett, das zB in den Überschriften und beim Datum vorkommt. Es ist mir zusammen mit der Serifenschrift wohl doch ein wenig zu altbacken. Allerdings kommt es rechts im Themenmenu abermals vor, was ein Argument für mich wäre, es beizubehalten. Zu viel Grau soll es überdies auch nicht werden.


    Einsortiert: design, julia
    Verschlagwortet:

  • auch noch zum Thema




15 Responses to “Design-Fragen”

  1. Hallo Julia,

    ehrlich gesagt erinnert mich das Magenta etwas an die Telekom. :-)
    Sonst sieht es ganz hübsch aus und ne Themensuche finde ich auch total wichtig, allerdings vermisse ich Deine Blogroll.

  2. Die Blogroll kommt nach.

    Zu der Farbe: Die mag ich nun mal – ich kann nichts dafür, dass die Telekom sich die geklaut hat!

  3. Links dir Leiste ist auf merkwürdige Weise überflüssig. Und das neue-Kommentare-Plugin hätt ich gern wieder.

  4. Nachtrag: Kann man eigentlich noch auf andere Beiträge antworten ?

    Und eine Preview- bzw. Edit-Möglichkeit wäre nützlich.

  5. Ich auch. Ist alles sehr hübsch aber diese Kommianzeige vermisse ich doch ebenfalls.

  6. Das ist ja schrecklich. Sorry, aber ich fands vorher besser…

  7. (Julia entfernt die Kommentaranzeige immer, wenn J.P.S. wieder beginnt zu kommentieren)

    (ausserdem: das ist alles gaenzlich ueberladen, Julia, wie ein Weihnachtsbaum und vor allem, das ist das wichtigste, ist es auch sowas von egal [und was ist das da fuer ein Symbol links oben, ich erkenne es nicht so recht])

  8. Mehr als ein Relaunch pro Halbjahr muss aber nicht wirklich sein, oder? Oder dann wenigstens eine Grundstruktur, bei der nur Tapete und Headerfoto regelmäßig geändert werden.

    Ceterum censo: commentarium esse addendam. Oder so.

  9. Geht um die bessere Sortierung der Beiträge. Deswegen habe ich die Kategorien eingeführt, damit alte Beiträge nicht unwiderbringlich verschwunden sind. Bisher war das Blog derart strukturiert, dass es nur für regelmäßiger Leser/innen interessant ist. Ich möchte aber auch denjenigen etwas bieten, die nicht so häufig vorbeikommen und sich mehr dafür interessieren, was ich zu einzelnen Themen gemacht hab.

    Wer hier wie kommentiert, ist mir im Grunde wumpe. Ich hab hier ne gute Community, die aufpasst, wenn Leute wie J.P.S. mal wieder durchdrehen. Die Funktion mit den letzten Kommentaren sieht nur nicht so schön aus, wie ich finde, dafür müsste ich eine Lösung finden, die ich jetzt gerade nicht suchen will.

  10. Och, die würde mit a weng css klasse auf die linke Seite passen, die Funktion.

    (Und andersherum: warum nicht einfach ein Kategorien-Widget ins alte Theme einfügen?)

  11. Und andersherum: warum nicht einfach ein Kategorien-Widget ins alte Theme einfügen?

    Weil ich dafür derart das CSS ändern müsste, dass drei Spalten möglich sind. Und das kann ich nicht, das wäre viel Arbyte.

  12. Außerdem finde ich das mit diesen Widgets echt n bisserl deppert.

  13. Außerdem finde ich das mit diesen Widgets echt n bisserl deppert.

    — da muss ich dir widersprechen; erst mit Widgets ist es möglich, fast ohne HTML/CSS-Kenntnisse so gut wie alles zu konfigurieren. Also aus der WordPressbenutzeroberfläche raus, und ohne Rumgewurstel in Dateien. Finde ich im Sinne der Schwellensenkung sehr gut.

  14. Und um auch mal was positives zu sagen: die exzessiven Sternchen gefallen.

  15. da muss ich dir widersprechen; erst mit Widgets ist es möglich, fast ohne HTML/CSS-Kenntnisse so gut wie alles zu konfigurieren. Also aus der WordPressbenutzeroberfläche raus, und ohne Rumgewurstel in Dateien. Finde ich im Sinne der Schwellensenkung sehr gut.

    Richtig, aber für mich zu niedrigschwellig. Mir wird zu viel abgenommen.

    die exzessiven Sternchen gefallen.

    Hey, Danke Danke! Ich werde die dann wohl weiterbehalten, auch wenn Freund-I Kritik übte.