Julia Seeliger



15 Responses to “Zurück vom All-Inclusive-BuKo”

  1. Yippie Yippie Yeah!

  2. Krawall und Remmidemmi!

  3. Privat bei reichen Eltern – was kann es schön’res geben?

  4. Kann Frau Seeliger auch was anderes machen, als sich hippiemäßig mit ner scheiß Sonnenbrille und nem Gänseblümchenkranz ablichten zu lassen? Vertritt sie auch Inhalte?

  5. Hallo Frank,

    Lesen bildet,
    lesen Sie doch einfach mal in meinem Blog etwas herum, dann werden Sie schon ein paar Inhalte finden.

    Es gibt die Zeit für Arbeit und es gibt auch mal die Zeit für Freude und Freunde. Da Frau Seeliger (ich übrigens!) bei den letzten vier Bundeskongressen nur “Arbeit” hatte, ist jetzt eben auch mal das andere dran.

    Zumal sie (Frau Seeliger) bei der Grünen Jugend gar nicht mehr Mitglied ist, und es undemokratisch wäre, sich an inhaltlichen Debatten zu beteiligen.

  6. Das Frau Seeliger (die da über mir) inhaltlich ununterbrochen rödelt dürfte sich jedem lesefähigen Menschen erschließen. Das es ihr darüberhinaus gelingt sich Zeit zu nehmen um sich “hippiemäßig mit ner scheiß Sonnenbrille und nem Gänseblümchenkranz ablichten” zu lassen wirft folgende Frage auf:

    Warum ist Frau Seeliger (die da über mir) offenkundig produktiver als andere Menschen denen so etwas scheinbar dermaßen unmöglich erscheint, so dass sie zur der Meinung kommen Frau Seeliger (die da immer noch über mir) würde außer sich “hippiemäßig mit ner scheiß Sonnenbrille und nem Gänseblümchenkranz ablichten” zu lassen, zu keiner inhaltlichen Arbeit mehr kommen?

    Diese Frage schreit nach Beantwortung, denn merke: Kein Gerede, nur die Tat… und so weiter… 😉

  7. Ach ja, Insider-Info:

    Das Lied ist übrigens “Remmidemmi” von Deichkind.

    Yippie Yippie Yippie Yeah!

  8. Work hard – party hard!

  9. Dass die Frau Seeliger ausgerechnet in der Sylt-Tonne sitzt … ist das Hippie-like? 😉 Oder heißt das, dass wir uns jetzt die Insel von den Reichen und Schönen (naja) zurück holen?

  10. Jaja, Peter, der musste ja kommen. :)

    Mir wurde auch aus der höchsten Führungsebene der Tipp gegeben, dass derartige Kritik vonseiten der Basis zu erwarten sei. Es sähe so aus – Parteirat – Sylt – Sekt und Schickeria.

    Das finde ich provokant, deswegen Sylt. Derartige Klischees müssen doch bedient werden!

  11. ich sag’s doch: Sylt für alle, nicht nur für die Reichen und pseudo-Schönen à la Bohlen!

  12. Na eben! Diese inhaltliche Erweiterung der Bedeutung meiner Tonne finde ich großartig!

  13. […] Hm. Das ist bei der Grünen Jugend anders: Da haben wir noch Dreads und linke T-Shirts. Trotz mehr als zehn Jahren Jugendverband, Teilorga der Partei – sogar in Regierungszeiten … Bätsch! […]

  14. […] Ich freu mich schon auf Bonn – der letzte Frühjahrs-Bundeskongress war ja wirklich Yippie yipiie yippie yeah! […]

  15. […] Zurück vom All-Inklusive-Buko […]